A MAZE. – The Most Amazing Game

amaze, llauramcgee, amazeawards, indigames, curtain, videogames, urban spree, neue heimat, internationalgamesweek2015, thorsten wiedemann, promme, prommecom, sarahmariegarvey, timmrehlinger, interviewamaze, impressionsamaze, amazegames,

Logo des Events (Copyright Thorsten Wiedemann)

Das Internationale Independent Video Games Festival A MAZE. fand von 22.-25. April 2015 in Berlin statt.

Zum vierten Mal versammelten sich die Indie-Games-Größen und Freunde zum intensiven Gedankenaustausch.
Im Fokus der A MAZE standen Spiele als Mittel des persönlichen Ausdrucks, als Kunst, als soziales Experiment

oder auch als Therapie. Dieser Ansatz zeigte sich nicht nur in der Ausstellung, in der Dutzende Spiele vom Publikum ausprobiert werden konnten, sondern auch in den Nominierten für die Awards:

Aus 28 Ländern wurden 20 Spiele in den Bewerb aufgenommen, von bekannten Indie-Größen bis hin zu neuen spannenden Experimenten.

Auch dieses Jahr wurden wieder die A MAZE – Awards vergeben. Auf dem Gelände rund um Urban Spree und Neue Heimat

fand das Event eine optimale Location, die den Charme der Veranstaltung ideal wiederspiegelte.

Wir sprachen mit Llaura Mcgee – Entwicklerin des Games „Curtain“ (dreamfeel), welches den diesjährigen

The Most Amazing Game – Award abräumte.

amaze, llauramcgee, amazeawards, indigames, curtain, videogames, urban spree, neue heimat, internationalgamesweek2015, thorsten wiedemann, promme, prommecom, sarahmariegarvey, timmrehlinger, interviewamaze, impressionsamaze, amazegames,

Das Spiel dass die Jury begeisterte: Curtain (dreamfeel) von Llaura Mc Gee

Einige Impressionen der Veranstaltung, sowie das komplette Interview mit Llaura, könnt ihr euch in unserem Videoclip ansehen.

‪#‎amaze2015‬‪#‎internationalgamesweek2015‬‪#‎curtain‬
‪#‎urbanspree‬‪#‎rawberlin‬‪#‎neueheimat‬

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.